Main area
.

Willkommen beim Landesradsportverband NÖ

Aktuell
Hannah Streicher; Foto © Caro Hajek

Hannah Streicher für WM nominiert

Waidhofner Juniorin fiebert Saisonhöhepunkt entgegen

Hannah Streicher vom Union Radrennteam Pielachtal wurde nach einer sehr erfolgreichen Saison mit dem Ticket zur Heim Radweltmeisterschaft in Innsbruck belohnt. Von März an zeigte Hannah konstant gute Leistungen bei Rennen im In- und Ausland, krönte sich im Juli noch zur österreichischen Meisterin auf der Straße in Purgstall. Im Anschluss konnte sie bei der Europameisterschaft das Ziel leider nicht erreichen. Dennoch wird sie eine von nur vier Österreicherinnen sein, die das Straßenrennen der Juniorinnen über 72km von Rattenberg nach Innsbruck bestreiten dürfen.

mehr
Radball Welt- und Europameister zu Gast in der Landeshauptstadt

Radball Welt- und Europameister zu Gast in der Landeshauptstadt

ASKÖ ASKÖ semket St. Pölten lädt zu hochkarätigem Meisterschaftsturnier

Am Samstag den 15.9.2018 finden im Turnsaal der Dr.Th.Körnerschule, St. Pölten, die österreichischen Meisterschaften im Radball statt. Das Starterfeld wird angeführt von den fünffachen Weltmeistern , vierfachen Worldcup Siegern und dreifachen Europameistern Patrick Schnetzer und Markus Bröll. Zu den Herausforderern zählen unter anderem das Duo des veranstaltenden Vereins, Arbö Askö semket St. Pölten, Michael und Manuel Schlachtner.

mehr
NÖ Herren Elite bereits in WM-Form

NÖ Herren Elite bereits in WM-Form

Konrad und Co reüssieren im Wochentakt

Die UCI Rad-WM wirft ihre Schatten voraus und die niederösterreichischen Aushängeschilder zeigen sich bereits in blendender Verfassung. Auch wenn der endgültige Kader noch nicht feststeht, scheint es, als ob Nationaltrainer Franz Hartl über die drei NÖ Hoffnungen nicht hinwegsehen wird können.

mehr
Die Sieger Foto: Reinhard Eisenbauer

Preidler kürt sich erneut zum Staatsmeister

Martina Ritter fuhr zum Sieg bei den Frauen

Bei schwierigen äußeren Bedingungen konnten die Titelverteidiger, Georg Preidler (Groupama-FDJ) und Martina Ritter (Wiggle-High 5), ihre Titel verteidigen. Für beide war dies ein hartes Stück Arbeit. Während der Steirer Preidler sich mit einem starken Matthias Brändle einen Sekundenkrimi lieferte, kämpfte die Top-Favoritin Ritter vor allem mit den fordernden Streckenverhältnissen.

mehr
Riccardo Zoidl beim Zieleinlauf vor dem Landhaus (c) Reinhard Eisenbauer

Zoidl wiederholt Coup beim GP NÖ

Leichte Änderung im Skript: Hatte sich Riccardo Zoidl (Felbermayr-Simplon) im letzten Jahr 80 Kilometer vor dem Ziel abgesetzt, so waren es in diesem Jahr "nur" deren 30.  Auf dem letzten Anstieg hinauf zur Bergwertung Plambacheck ließ er seine beiden Begleiter, den Schweizer Matteo Badilatti (Team Vorarlberg-Santic) sowie seinen Teamkollegen Stephan Rabitsch, stehen und machte sich solo auf den Weg. Er überquerte mit 1.27 Minuten Vorsprung als Erster die Ziellinie vor dem niederösterreichischen Landhaus. Im Sprint der Verfolger konnte der Steirer Rabitsch den Sprint für sich entscheiden.

mehr

blättern   zurück | 1 | 2 | 3 | ... | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | |